Publikumsumfrage für die ZertifikateAwards 2021/2022: Jetzt abstimmen und eine Reise nach Berlin gewinnen!
12.10.21, 09:30

Das Marktumfeld für Zertifikate verbessert sich (DZB Marktmonitor)

Zinsanstieg und eine erhöhte Volatilität wirken positiv | Renditechancen bei Bonuszertifikaten deutlich höher | Partizipation beim 90%-Garanten auf höchsten Stand seit über einem Jahr

Hat das Warten endlich ein Ende? Lange Zeit mussten sich Berater und Kunden bei vielen Strukturierten Produkten auf den Euro Stoxx 50 mit sagen wir mal „überschaubaren“ Ertragschancen zufrieden geben. Dauerhaft niedrige Zinsen und eine gewisse Sorglosigkeit an den Aktienmärkten waren hauptverantwortlich. Nun scheint sich das Blatt aber zu wenden. Der vielleicht doch nicht nur durch Basiseffekte ausgelöste Anstieg der Inflation könnte über kurz oder lang zu einem Umdenken der Notenbanken führen, die das gerade beschriebene Marktumfeld durch ihre seit Jahren sehr expansive Geldpolitik zu großen Teilen mitverursacht hat.

Bei den Musterpapieren, zu denen wir jede Woche mittlerweile wieder von fünf Emittenten aktuelle Daten erhalten, deutet sich eine mögliche Trendwende bereits an. Bei dem klassischen Bonuszertifikat mit zwei Jahren Laufzeit und 30 Prozent Puffer haben sich die Renditechancen seit dem Tief im April fast verdreifacht. Auslöser dieser Entwicklung ist vor allem die gestiegene implizite Volatilität. Die sorgt auch bei den sehr beliebten Express-Strukturen dafür, dass aktuell wieder höhere Prämien gezahlt werden können. Bei unserem Standardzertifikat sind die von den Banken ermittelten Werte Anfang Oktober im Schnitt auf 8,0 Prozent gestiegen, bevor es jetzt wieder leicht nach unten ging.

Erfreuliche Nachrichten gibt es endlich auch wieder im Segment der Kapitalschutzpapiere. Da die Umlaufrendite auf Monatssicht deutlich von minus 0,44 auf minus 0,25 Prozent geklettert ist, stieg zum Beispiel die Partizipationsrate bei dem 90-Prozent-Garanten mit 62 Prozent auf den höchsten Stand seit August 2020.

 

DZB Marktmonitor - Konzept und Hintergrund
DZB Marktmonitor ist die kommentierte Übersicht zu den aktuellen Benchmark-Konditionen für sechs klassische Zertifikate-Strukturen. Als Datenbasis dienen Preisindikationen, die fünf Emittenten dem Zertifikateberater wöchentlich für die Auswertung zur Verfügung stellen. Die Rahmenbedingungen (Struktur, Laufzeit, Puffer, Basiswert) bleiben dabei immer gleich, so dass Trends bei den jeweils darstellbaren Ertragschancen bzw. Partizipationsraten ablesbar werden. Denn diese verändern sich je nach Marktumfeld und hängen von verschiedenen Parametern wie Zinsen und Volatilitäten ab. Ziel des Marktmonitors ist es, dem Leser günstige Zeitfenster für die einzelnen Zertifikatetypen aufzuzeigen und ihm eine Vergleichsbasis für reale Angebote an die Hand zu geben. Bei den abgebildeten Papieren selbst handelt es sich nicht um reale Angebote.