Jetzt anmelden! DZB unterwegs - Veranstaltungsreihe mit HSBC: So wird 2020! - Technischer Ausblick auf DAX®, Dollar, Gold und Co.
21.11.19, 21:13

ZertifikateAwards 2019/2020: DZ Bank gelingt der Hattrick

DZ Bank wird zum dritten Mal in Folge „Bester Emittent“ – Vontobel erstmals auf Platz 2 – Auch HypoVereinsbank erreicht das Podium der Jury-Wertung – Bei der Publikumswahl setzt sich die Commerzbank durch – Renditestarker Express wird zum „Zertifikat des Jahres“ gewählt

Berlin, 22. November 2019 – Die DZ Bank wurde bei den ZertifikateAwards gestern Abend in Berlin zum dritten Mal als „Bester Emittent“ ausgezeichnet. Bei der Verleihung in der Bertelsmann Repräsentanz nahm sie darüber hinaus fünf Jury-Preise entgegen und sammelte bei der Abstimmung des Expertengremiums insgesamt 237 Wertungspunkte. Mit vier Einzel-Auszeichnungen und einer Gesamtpunktzahl von 211 Punkten erreichte Vontobel erstmals den zweiten Platz der Jury-Wertung. Rang 3 belegt, ebenfalls zum ersten Mal, die HypoVereinsbank. Auch sie erreichte in den zehn Wertungskategorien viermal das Podium.

Die ZertifikateAwards sind die führende Auszeichnung für die besten Anbieter und Produkte im deutschen Zertifikatemarkt. Verliehen werden sie von der Fachpublikation Der Zertifikateberater und dem Nachrichtensender n-tv mit Unterstützung der beiden wichtigsten Handelsplätze für Strukturierte Wertpapiere: Börse Frankfurt Zertifikate und Börse Stuttgart. Insgesamt wurden in 14 Kategorien Preise überreicht. Bei zehn davon bestimmte eine Fachjury die Gewinner. Die 30 Experten vergeben Punkte in Produktkategorien von Kapitalschutz bis zu Hebelprodukten und bewerten auch den Anlegerservice der Emissionshäuser. Dabei erhielt HSBC schon zum zehnten Mal in Folge die meisten Punkte.

Privatanlegern und Anlageberatern ist es hingegen vorbehalten, die Gewinner der Publikumspreise zu bestimmen. Mit mehr als 19.500 Teilnehmern konnte bei der Online-Umfrage ein neuer Rekord verzeichnet werden. Hier setzte sich die Commerzbank durch. Auf den Plätzen zwei und drei bei der Wahl zum „Zertifikatehaus des Jahres“ folgen die DekaBank und die BNP Paribas. Bei der Abstimmung zum „Zertifikat des Jahres“ konnte ein Expresszertifikat der Société Générale am meisten überzeugen. Das renditestarke Zertifikat bietet bei einem weitreichenden Sicherheitspuffer von 40 Prozent für den Dax und den Euro Stoxx 50 die Chance auf einen Gewinn von 5,65 Prozent pro Jahr. Platz 2 geht an einen von Goldman Sachs lancierten Tracker auf den Euro Stoxx 50 Low Carbon-Index. „Bronze“ gewinnt die BNP Paribas mit einem Teilschutzkonzept, das bei einem Maximalrisiko von 10 Prozent sowohl laufende Kupons als auch eine Chance auf Teilhabe an Kursgewinnen am Aktienmarkt bietet. Die Publikumspreise für den „Besten Online-Broker“ und das „Beste Zertifikate-Portal“ gingen an die onvista Bank und an onvista.de.

Die Ergebnisse und weitere Infos zu den ZertifikateAwards finden Sie auf www.zertifikateawards.de