11.03.19, 13:14

DZB Marktmonitor: Bessere Stimmung – schwächere Konditionen

Mit dem Aktienplus sinken die darstellbaren Renditen bei Express und Bonus spürbar – Kapitalschutz nach wie vor unter Druck

Nach den starken Irritationen um den Jahreswechsel herum hat sich die Lage an den Aktienmärkten wieder stabilisiert. Seit Silvester liegt der Euro Stoxx 50 gut neun Prozent im Plus. Für Anlagezertifikate mit bedingtem Schutz wie Bonus und Express bedeutet das: Der Anschub für die Konditionen war nur von kurzer Dauer. Das Stimmungstief mit den erhöhten Volatilitätserwartungen hatte die darstellbaren Renditechancen nach oben katapultiert. Ende Dezember hatten die drei Emittenten, die für den DZB Marktmonitor wöchentlich Indikationen liefern, eine Jahresprämie von 8,5 % für das Muster-Expresszertifikat angegeben (ohne Provision). Anleger, die ihr Depot zum Jahresauftakt mit entsprechenden Papieren bestückt hatte, fanden also besonders attraktive Angebote vor. Wer das Zeitfenster verpasst hat, muss sich bei gleicher Sicherung jetzt wieder mit niedrigeren Chancen zufrieden geben. Im Januar verlor die Durchschnittsprämie für den Express rapide, hat jetzt aber zumindest wieder die Marke von 7,0 % zurückerobert. Ähnlich sieht es bei den beiden Bonuszertifikaten aus. Für das Papier mit Cap wurden zwischenzeitlich mehr als 5,5 % angezeigt (Rendite p.a.). Dann war der Durchschnitt unter 4,5 % abgerutscht und hält sich jetzt auf dieser Marke. Trotzdem liegen die Renditen für Express und Bonus damit höher als in weiten Teilen des Vorjahres.

Anders im Kapitalschutzsegment: Das Zeichnungsangebot ist derzeit groß, die Konditionen bleiben aber unter Druck und sind unter die Vorjahreswerte gesunken. Bei voller Sicherung müssten die Emittenten den Cap derzeit so tief ansetzen wie seit Sommer 2017 nicht mehr.
 

DZB Marktmonitor - Konzept und Hintergrund

DZB Marktmonitor ist die kommentierte Übersicht zu den aktuellen Benchmark-Konditionen für sechs klassische Zertifikate-Strukturen. Als Datenbasis dienen Preisindikationen, die drei Emittenten dem Zertifikateberater wöchentlich für die Auswertung zur Verfügung stellen. Die Rahmenbedingungen (Struktur, Laufzeit, Puffer, Basiswert) bleiben dabei immer gleich, so dass Trends bei den jeweils darstellbaren Ertragschancen bzw. Partizipationsraten ablesbar werden. Denn diese verändern sich je nach Marktumfeld und hängen von verschiedenen Parametern wie Zinsen und Volatilitäten ab. Ziel des Marktmonitors ist es, dem Leser günstige Zeitfenster für die einzelnen Zertifikatetypen aufzuzeigen und ihm eine Vergleichsbasis für reale Angebote an die Hand zu geben. Bei den abgebildeten Papieren selbst handelt es sich nicht um reale Angebote.