Jetzt anmelden! DZB unterwegs - Veranstaltungsreihe mit onemarkets by HVB: Rezession voraus? Investieren in Zeiten politischer und ökonomischer Disruptionen
Jetzt anmelden! Kostenloses Onlineseminar am 02.07.2019: Märkte und Echtgelddepots im Juli
23.11.18, 15:36

ZertifikateAwards 2018/2019: DZ Bank erneut als „Bester Emittent“ ausgezeichnet

DZ Bank verteidigt Spitzenplatz der Jury-Wertung – Mit HSBC, BNP und Vontobel erstmals gleich drei weitere Medaillenträger – Bei der Publikumswahl erhält die DekaBank die meisten Stimmen

Berlin, 23. November 2018 – Die DZ Bank wurde bei den ZertifikateAwards gestern Abend in Berlin als „Bester Emittent“ ausgezeichnet. Bei der feierlichen Verleihung in der Bertelsmann Repräsentanz erreichte sie bei fünf Einzelwertungen einen Medaillenrang, sammelte aber auch in vielen der übrigen fünf Kategorien Punkte ein (insgesamt 237). Mit 191 Punkten belegte HSBC Platz zwei. Den dritten Platz teilen sich erstmals zwei Emittenten, die die gleiche Anzahl an Jury-Punkten erzielt hatten (je 179 Punkte).

Die ZertifikateAwards sind die führende Auszeichnung für die besten Anbieter und Produkte im deutschen Zertifikatemarkt. Verliehen werden sie von der Fachpublikation „Der Zertifikateberater“ und dem Nachrichtensender n-tv mit Unterstützung der beiden wichtigsten Handelsplätze für Strukturierte Wertpapiere: Börse Frankfurt Zertifikate und Börse Stuttgart. Insgesamt wurden in 15 Kategorien Preise überreicht. Bei elf davon bestimmte eine Jury die Gewinner. Die 31 Experten vergaben Punkte in einzelnen Produktkategorien von Kapitalschutz bis Hebelprodukte. Darüber hinaus bewerteten sie auch das beste Gesamtangebot am Primär- und Sekundärmarkt sowie beim Anlegerservice. Dort erreichte HSBC zum neunten Mal in Folge die meisten Punkte. BNP Paribas und Vontobel belegten hier die Plätze zwei und drei.

Privatanlegern und Anlageberatern ist es indes vorbehalten, die Gewinner der Publikumspreise zu bestimmen. Rund 17.300 Teilnehmer gaben diesmal bei der öffentlichen Online-Umfrage ihre Stimmen ab. Hier erreichte erstmals die DekaBank die höchste Zustimmung. Auf den Plätzen zwei und drei folgten beim „Zertifikatehaus des Jahres“ die Commerzbank und die Deutsche Bank. Bei der Wahl zum „Zertifikat des Jahres“ konnte ebenfalls die DekaBank am meisten überzeugen. Ihre EUR/USD-Wechselkursanleihe sammelte die meisten Stimmen ein. Mit dem Papier können Anleger von einer starken US-Währung profitieren. Der Kupon von 3,15 Prozent pro Jahr wird dabei sicher ausgezahlt. Das Indexzertifikat der LBBW, mit dem Anleger auf nachhaltige Aktien setzen können, belegte Platz zwei. „Bronze“ erreichte die Credit Suisse für ein Expresszertifikat mit starkem Risikopuffer auf den Dax-Aufsteiger Wirecard. Der Publikumspreis für den „Besten Online-Broker“ ging an die OnVista Bank und auch bei den „Besten Zertifikate-Portalen“ setzte sich OnVista durch.

Die Ergebnisse und weitere Infos zu den ZertifikateAwards finden Sie auf www.zertifikateawards.de