Jetzt anmelden! DZB unterwegs - Veranstaltungsreihe mit onemarkets by HVB: Rezession voraus? Investieren in Zeiten politischer und ökonomischer Disruptionen
12.04.19, 18:00

DAX mit erfreulichem Wochenausklang, Merck muss tief in die Tasche greifen

Zu Beginn dieser Handelswoche wurden im DAX Gewinnmitnahmen beobachtet. Das wichtigste deutsche Börsenbarometer konnte sich jedoch nach einer Stabilisierung zur Wochenmitte nun mit ein wenig Schwung in das Wochenende verabschieden.

Das war heute los. Am heutigen Freitag kämpfte sich der DAX in den Bereich der psychologisch wichtigen 12.000-Punkte-Marke zurück. Obwohl es mit der EZB-Sitzung, den Fed-Minutes und einem EU-Sondergipfel zum Brexit in dieser Woche viele wichtige Impulse gab, hielten sich die Kursbewegungen eher in Grenzen.

Ein ungeregelter Brexit konnte zunächst abgewendet werden. Außerdem dürfte Börsianern die anhaltend lockere Geldpolitik der EZB gefallen. Allerdings dürfte der nun drohende Handelsstreit zwischen der EU und den USA die Stimmung an den Märkten gedrückt haben, zumal der Handelsstreit zwischen China und den USA noch nicht beigelegt wurde. Umso erfreulicher, dass sich der DAX zuletzt so stabil präsentieren konnte.

Das waren die Tops & Flops. Im DAX konnte heute vor allem Covestro überzeugen. Die Aktie des Kunststoffspezialisten legte zeitweise um knapp 4 Prozent an Wert zu. Das Management der ehemaligen Bayer-Tochtergesellschaft konnte auf der Hauptversammlung offenbar überzeugen. Die Ziele für 2019 wurden bestätigt. So soll das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) zwischen 1,5 und 2,0 Mrd. Euro liegen. Zudem steigt die 2018er-Dividende um 9 Prozent auf 2,40 Euro je Aktie.

Weniger rund lief es heute für Merck KGaA. Die Aktie des Darmstädter Pharma- und Spezialchemiekonzerns lag zeitweise mit rund 3 Prozent im Minus. Das Unternehmen hatte mitgeteilt, eine endgültige Vereinbarung zur Übernahme von Versum Materials unterzeichnet zu haben. Der Kaufpreis liegt bei etwa 5,8 Mrd. Euro, was einigen Investoren wohl etwas zu hoch erscheint.

Das steht in der kommenden Woche an.  Die chinesische Regierung rechnet mit einem Wachstum der heimischen Wirtschaft in 2019 um 6,0 bis 6,5 Prozent. Am Mittwoch werden die BIP-Daten für das erste Quartal des Jahres veröffentlicht. Hierzulande wird es auf der Konjunkturseite am Donnerstag mit der Bekanntgabe der neuesten Euroland-Einkaufsmanagerindizes für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor interessant. In den USA dürften es eher die März-Einzelhandelsumsätze sein, für die sich Investoren interessieren werden. Außerdem gilt der Blick einer neuen Berichtssaison.

DAX-Produkte für Montag.

DAX WAVE Unlimited Call, WKN: DC0MMY / DAX WAVE Unlimited Put, WKN: XM3B71.
Weitere DAX-Produkte gibt es hier.


Disclaimer: © Deutsche Bank AG 2019 Bei dem vorliegenden Dokument handelt es sich um eine Werbemitteilung. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung dar. Weitere, ausführlichere Angaben zu den Wertpapieren einschließlich der Risiken sind den jeweiligen Basisprospekten, nebst etwaiger Nachträge („Basisprospekte“) sowie den jeweiligen Endgültigen Bedingungen zu entnehmen. Der Basisprospekt und die Endgültigen Bedingungen stellen das allein verbindliche Verkaufsdokument der Wertpapiere dar. Anleger können die Basisprospekte nebst den jeweiligen Endgültigen Bedingungen bei der Deutsche Bank AG, Mainzer Landstr. 11-17, 60329 Frankfurt am Main (Deutschland) kostenlos in Papierform und deutscher Sprache erhalten und unter www.xmarkets.de herunterladen. Alle Meinungsäußerungen geben die aktuelle Einschätzung der Deutsche Bank AG wieder, die sich ohne vorherige Ankündigung ändern kann.

Bei den hier dargestellten Inhalten handelt es sich um fremde Inhalte. Für diese fremden Inhalte ist ausschließlich der jeweilige Eingeber verantwortlich. Eine inhaltliche, redaktionelle Überprüfung durch die DZB Media GmbH erfolgt ausdrücklich nicht. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang ergänzend den Haftungsausschluss unter https://www.zertifikateberater.de/impressum.

Sollte ein hier durch einen Eingeber distribuierter Inhalt aus Ihrer Sicht gegen geltendes Recht verstoßen, schicken Sie bitte eine Email an nc. Der gemeldete Inhalt wird umgehend überprüft und ggf. gesperrt.