20.06.22, 10:56

Europäische Zentralbank macht Kehrtwende und plant Zinserhöhung

Autor: Hussam Masri

Werbung. Endlich! Die Europäische Zentralbank (EZB) bewegt sich aus ihrer starren Haltung. Erstmals nach elf Jahren will sie im Juli die Leitzinsen erhöhen, zunächst voraussichtlich um 0,25 Prozent, möglicherweise auch um 0,50 Prozent. Weitere Zinsanhebungen sollen folgen. „It’s not a step, it’s a whole journey“, erklärte EZB-Chefin Christine Lagarde. Die Kehrtwende ist dringend nötig. Denn ganz egal, ob an der Zapfsäule oder beim täglichen Einkauf, der Preisanstieg belastet uns Verbraucher über Gebühr.

Passé sind auch die stetigen Beteuerungen der Notenbank, dass der Preisanstieg temporär sei und sich die Inflation bald wieder innerhalb des anvisierten 2-Prozent-Korridors bewegen werde. Die Inflation in der Eurozone dürfte in diesem Jahr bei rund 6,8 Prozent liegen, 2023 soll die Preissteigerung auf 3,5 Prozent sinken, so die Prognose der EZB. Die Deutsche Bundesbank rechnet hierzulande sogar mit noch höheren Zahlen, sie erwartet eine Inflationsrate von 7,1 Prozent in diesem und 4,5 Prozent im kommenden Jahr. Die Inflation werde in diesem Jahr noch stärker ausfallen als zu Beginn der 1980er-Jahre, so Bundesbankpräsident Joachim Nagel. Es ist also allerhöchste Zeit, dass die EZB gegensteuert und die ultralockere Geldpolitik beendet.

Was bedeutet das für Investoren? Kapitalanleger dürfen auf jeden Fall mit einem baldigen Ende der Null- und Negativzinsen rechnen. Der Kauf langlaufender Anleihen erscheint in Zeiten steigender Zinsen jedoch wenig sinnvoll und für die Aktienmärkte sind Zinserhöhungen bekanntlich Gift. Eine Möglichkeit, in diesem Umfeld nicht direkt in Aktien oder klassische Anleihen zu investieren, , eröffnen strukturierte Papiere wie Tresor-Anleihen mit Cap. Bei diesen kann - wie bei der nachfolgend vorgestellten Emission - die Rückzahlung des Nennbetrags garantiert werden, während die Höhe des Ertrags bis zu einer festgelegten Obergrenze (Cap) von der künftigen Wertentwicklung des Aktienmarkts abhängig ist. Dabei sorgen die Turbulenzen an den Aktienmärkten in den vergangenen Monaten für attraktive Konditionen, während gleichzeitig ausreichend Zeit für eine nachhaltige Erholung der Aktienmärkte gegeben ist.

128-prozentiger Cap und 100-prozentiger Kapitalschutz*

Die DekaBank EURO STOXX 50® Tresor-Anleihe mit Cap 07/2029 (WKN DK06PA) partizipiert zur Fälligkeit nach sieben Jahren vollständig bis zum Cap an einer positiven Wertentwicklung des EURO STOXX 50®-Index. Dieser Cap wird bei 128 Prozent des Startwerts (Indexschlusskurs vom 01.07.2022) fixiert. Somit kann die Rückzahlung bis zu 1.280,00 Euro erreichen, entsprechend einer maximalen Performance von 28,00 Prozent gegenüber dem investierten Nennbetrag (1.000,00 Euro). Notiert der EURO STOXX 50®-Index am Bewertungstag (29.06.2029) unter dem Startwert, sichert der 100-prozentige Kapitalschutz* die Rückzahlung des Nennbetrags von 1.000,00 Euro zu.

An einer positiven Entwicklung des Basiswerts nehmen Sie in jedem Fall nur maximal bis zur Höhe des Caps teil. Zudem ist wie bei jeder Schuldverschreibung das Emittentenrisiko zu beachten. Dies bedeutet, dass mit der Tresor-Anleihe im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank Verluste bis hin zum Totalverlust drohen würden.

Die Zeichnung läuft vom 13.06.2022 bis 01.07.2022, vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung.

* Kapitalschutz zum Laufzeitende durch die Emittentin und bezogen auf den Nennbetrag

Sie möchten die Kolumne und weitere Informationen zu DekaBank-Zertifikaten zukünftig gern direkt per Mail erhalten? Dann melden Sie sich gleich für unseren Zertifikate-Newsletter an: unter https://www.deka.de/zertifikate/newsletter-anmeldung

Disclaimer: Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Finanzinstruments dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Diese Werbeinformation enthält nicht alle relevanten Informationen zu diesem Finanzinstrument. Vor einer Anlageentscheidung in Zertifikate wird potenziellen Anlegern empfohlen, den Wertpapierprospekt zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Anlageentscheidung vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts durch die zuständige Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Der Wertpapierprospekt und eventuelle Nachträge können unter https://www.deka.de/deka-gruppe/wertpapierprospekte unter dem Reiter „EPIHS-I-21“, die Endgültigen Bedingungen unter https://mmscache.deka.de/DE000DK06PA3_FT.pdf heruntergeladen werden. Sämtliche Wertpapierinformationen sowie das aktuelle Basisinformationsblatt sind ebenfalls bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale (www.deka.de), 60625 Frankfurt kostenlos erhältlich. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Sollten Kurse / Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse / Preise. Die hier genannten Werte dienen der Erläuterung des Auszahlungsprofils dieses Finanzinstruments. Die Werte sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Verkaufsbeschränkung: Auf besondere Verkaufsbeschränkungen und Vertriebsvorschriften in den verschiedenen Rechtsordnungen wird hingewiesen. Insbesondere dürfen die hierin beschriebenen Finanzinstrumente weder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika noch an bzw. zugunsten von U.S.-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden.

Der EURO STOXX 50® Index und die im Indexnamen verwendeten Marken sind geistiges Eigentum der STOXX Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber. Die auf dem Index basierende Schuldverschreibung ist in keiner Weise von STOXX und/oder ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder beworben und weder STOXX noch ihre Lizenzgeber tragen diesbezüglich irgendwelche Haftung.

 

 

Eine ausgezeichnete Emittentin! DekaBank mit bestem Primärmarkt. Mehr Informationen: www.scopeexplorer.com/scope-awards/certificate

Hussam Masri leitet den Aus- und Aufbau des strategisch wichtigen Bereichs „Private Banking und Wealth Management“ und zeichnet in dieser Funktion für die Einheiten Vertrieb Private Banking, Wealth Management, Vertriebsstrategie Private Banking, Produktspezialisten sowie das Zertifikategeschäft und die Produktvermarktung für die Deka-Gruppe verantwortlich.


 

Bei den hier dargestellten Inhalten handelt es sich um fremde Inhalte. Für diese fremden Inhalte ist ausschließlich der jeweilige Eingeber verantwortlich. Eine inhaltliche, redaktionelle Überprüfung durch die DZB Media GmbH erfolgt ausdrücklich nicht. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang ergänzend den Haftungsausschluss unter https://www.zertifikateberater.de/impressum.

Sollte ein hier durch einen Eingeber distribuierter Inhalt aus Ihrer Sicht gegen geltendes Recht verstoßen, schicken Sie bitte eine Email an nc. Der gemeldete Inhalt wird umgehend überprüft und ggf. gesperrt.