Jetzt zum nächsten Portfolio-Update anmelden! Am 05.05.2020: Märkte und Echtgelddepots im Mai
23.03.20, 09:40

Fester Zins und Möglichkeit der ETF-Übertragung

Autor: Hussam Masri

Werbung. Die Aktienmärkte befinden sich weltweit im Krisenmodus. Bisher lassen sich Dauer und Folgen des Stillstands im öffentlichen Leben nicht absehen, sodass Unsicherheit herrscht. Ob die derzeitigen Börsenniveaus bereits historische Einstiegschancen darstellen, wird sich erst im Rückblick beurteilen lassen. Tatsache ist aber schon jetzt, dass die impliziten Volatilitäten, also die Gradmesser für die Nervosität am Markt, in ungeahnte Höhen geklettert sind. Der VDAX-NEW® als Index für die implizite Volatilität des Standardwerte-Barometers DAX® hat Mitte März einen neuen Höchststand erreicht und damit das Hoch der Finanzkrise vom Oktober 2008 übertroffen.

In dieser Phase bieten sich Möglichkeiten durch bisher kaum darstellbare Investmentlösungen. So lassen sich nun beispielsweise Aktienanleihen mit Bezug auf den DAX® inklusive der potenziellen Rückzahlung durch eine ETF-Übertragung abbilden. Der DAX® als Barometer der 30 größten deutschen Standardwerte ist als Performanceindex konstruiert und berücksichtigt daher in seinem Verlauf die Dividendenzahlungen der Indextitel. Demnach enthält die DAX®-Entwicklung eine Dividendenrendite von etwa drei Prozent als Puffer im Vergleich zu gewöhnlichen Kursindizes, die ihrerseits nur Durchschnitte von Aktienkursverläufen abbilden. Dieser im DAX® enthaltene Dividendenvorsprung erschwert oder verhindert normalerweise die Konstruktion von Anlagelösungen mit attraktiven Konditionen. Jetzt hingegen führt die hohe implizite Volatilität dazu, dass solche Lösungen darstellbar sind.

Aktienanleihen mit dem DAX® als Basiswert können dank des Basispreises einen Puffer für die Indexbewegungen bieten und gleichzeitig einen basiswertunabhängigen Festzins in Aussicht stellen. Demgegenüber dienen börsengehandelte Fonds (Exchange Trades Funds, ETF) der Partizipation an der Indexentwicklung. Liegt einem ETF der DAX® Performanceindex zugrunde, partizipieren ETF-Anleger automatisch auch an den Dividenden der im Index enthaltenen Unternehmen. Der Deka DAX® UCITS ETF (ISIN: DE000ETFL011) bezieht sich auf den DAX® Performanceindex.

Rückzahlungsmöglichkeit durch ETF-Übertragung

Die DekaBank 5,30 % Aktienanleihe 10/2020 bezogen auf den DAX® mit Lieferwert (WKN DK0WSU) bietet im Verlustfall statt eines Barausgleichs die Besonderheit einer Übertragung von Anteilen am Deka DAX® UCITS ETF. Die Anleihe kann also zum automatischen Einstieg in ein ETF-Investment führen. Die Referenzanzahl der je Anleihe zu übertragenden Anteile wird dabei nicht anhand des Startwerts, sondern des Basispreises in Höhe von 90,00 Prozent des Startwerts (Indexschlusskurs vom 09.04.2020) ermittelt.

Verluste im Falle einer ETF Übertragung können ggf. durch eine verlängerte Haltedauer wieder ausgeglichen werden. Denn als ETF-Besitzer kann der Anleger die erhaltenen Anteile beliebig lange im Depot belassen und dadurch an der weiteren Entwicklung des DAX® Performanceindex mit allen Chancen und Risiken partizipieren.

5,30 Prozent p.a. Festzins mit nur sechs Monaten Anlagehorizont

Unabhängig von der Aktienmarktentwicklung erhalten Anleger für die kurze Laufzeit von sechs Monaten eine Zinszahlung in Höhe von 5,30 Prozent p.a. bezogen auf den Nennbetrag (1.000,00 Euro). Zur Fälligkeit nach sechs Monaten erfolgt die Rückzahlung zum Nennwert, wenn der DAX® am Bewertungstag (09.10.2020) auf oder über dem 90,00-prozentigen Basispreis schließt.

Anderenfalls drohen Verluste bei der Rückzahlung, da statt des Nennbetrags die Referenzanzahl von Anteilen am Deka DAX® UCITS ETF an den Anleger übertragen wird. Zudem unterliegt die Aktienanleihe wie jede Schuldverschreibung insgesamt dem Emittentenrisiko. Demnach würden insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank Verluste bis hin zum Totalverlust des investierten Nennbetrags drohen.

Die Zeichnung läuft vom 23.03.2020 bis 09.04.2020, vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung.

Sie möchten die Kolumne und weitere Informationen zu DekaBank-Zertifikaten zukünftig gern direkt per Mail erhalten? Dann melden Sie sich gleich für unseren Zertifikate-Newsletter an: unter https://www.deka.de/zertifikate/newsletter-anmeldung

Disclaimer: Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Finanzinstruments dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Diese Werbeinformation enthält nicht alle relevanten Informationen zu diesem Finanzinstrument. Vor einer Anlageentscheidung in Zertifikate wird potentiellen Anlegern empfohlen den Wertpapierprospekt zu lesen, um die potentiellen Risiken und Chancen der Anlageentscheidung vollends zu verstehen. Die Billigung des Prospekts durch die zuständige Behörde ist nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Der Wertpapierprospekt und eventuelle Nachträge können unter https://www.deka.de/deka-gruppe/wertpapierprospekte unter dem Reiter „EPIHS-II-19“, die Endgültigen Bedingungen unter https://mmscache.deka.de/DE000DK0WSU6_FT.pdf heruntergeladen werden. Sämtliche Wertpapierinformationen sowie das aktuelle Basisinformationsblatt sind ebenfalls bei Ihrer Sparkasse oder der DekaBank Deutsche Girozentrale (www.deka.de), 60625 Frankfurt kostenlos erhältlich. Sie sind im Begriff ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Sollten Kurse / Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse / Preise. Die hier genannten Werte dienen der Erläuterung des Auszahlungsprofils dieses Finanzinstruments. Die Werte sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Verkaufsbeschränkung: Auf besondere Verkaufsbeschränkungen und Vertriebsvorschriften in den verschiedenen Rechtsordnungen wird hingewiesen. Insbesondere dürfen die hierin beschriebenen Finanzinstrumente weder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika noch an bzw. zugunsten von U.S.-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden.

Die Bezeichnungen DAX® Performance-Index sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Die auf den Indizes basierenden Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt. Die Berechnung der Indizes stellt keine Empfehlung der Deutsche Börse AG zur Kapitalanlage dar oder beinhaltet in irgendeiner Weise eine Zusicherung der Deutsche Börse AG hinsichtlich einer Attraktivität einer Investition in entsprechende Produkte.

 

 


Scope ZMR AAA

Rating vom 25.09.2019, mehr Informationen unter www.deka.de/privatkunden/auszeichnungen/scope-zertifikate-management-rating

Hussam Masri zeichnet als Bereichsleiter der Einheit Private Banking, Produktmanagement und Product Sales der Deka-Gruppe für die Produktentwicklung und das Produktmanagement der Wertpapier-Publikumsfonds, Vermögensverwaltungs- und Altersvorsorgeprodukte, Zertifikate sowie für das Private Banking verantwortlich.


 

Bei den hier dargestellten Inhalten handelt es sich um fremde Inhalte. Für diese fremden Inhalte ist ausschließlich der jeweilige Eingeber verantwortlich. Eine inhaltliche, redaktionelle Überprüfung durch die DZB Media GmbH erfolgt ausdrücklich nicht. Bitte beachten Sie in diesem Zusammenhang ergänzend den Haftungsausschluss unter https://www.zertifikateberater.de/impressum.

Sollte ein hier durch einen Eingeber distribuierter Inhalt aus Ihrer Sicht gegen geltendes Recht verstoßen, schicken Sie bitte eine Email an nc. Der gemeldete Inhalt wird umgehend überprüft und ggf. gesperrt.